Junger Ökumenischer Chor singt im Dom

IMG 20160312 114047 edMit einem Programm von Lotti (1667-1740) über Jacobi (1652-1725) und NGL bis zu Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) stellte der Junge Ökumenische Chor unter Leitung von Horst Christill zum wiederholten Mal seine hohe sängerische Qualität unter Beweis.

 

 

Obwohl durch krankheitsbedingte Ausfälle teilweise geschwächt, meisterte er die Stücke aus Barock, Romantik und NGL souverän. Zu Anfang und im Verlauf der Andacht spielte Horst Christill auf der Orgel sowie am Flügel Max Reger und eigene Werke.

Die Zuhörer bedachten die Aufführung mit herzlichem Applaus.

Text und Fotos: MD

gallery1 gallery1 gallery1
gallery1