Menu
LogoWeb

Katholische Pfarrei Unsere Liebe Frau Wetzlar


Logo

Ministranten (Messdiener)

Ministranten (Messdiener)

Was ist ein Messdiener?

Die Messdiener und Messdienerinnen sind nicht wegzudenkende Gehilfen und Gehilfinnen des Priesters. Sie gehen ihm im Gottesdienst zur Hand, indem sie z. B. die Gaben für die Eucharistiefeier reichen oder das Weihrauchfass schwenken.
Die Ministranten sind aus den Akolythen hervorgegangen. Früher war es nur Jungen vorbehalten, am Altar zu helfen.

Heute ist es jedoch auch Mädchen erlaubt, diesen Dienst zu tun. Der Dienst der Ministranten wird im liturgischen Gewand vollzogen. Dieses besteht bei uns aus einem einfarbigem Talar in der jeweiligen liturgischen Farbe und darüber einem weißen Rochette. Die Kleidung kann aber in anderen Kirchen sehr verschieden sein.

Unsere Messdiener

Wie man aus der Beschreibung des Messdieners sehen kann, müssen wir ja schon bescheuert sein. Jeden Sonntag stehen wir praktisch noch mitten in der Nacht auf um zur Kirche zu gehen. Und anstatt einfach dazusitzen und zu dösen, übernehmen wir dann auch noch Arbeit. Aber wir, die 30 Messdiener vom Dom, machen unseren Job und sind Teil einer großen Gemeinschaft, die uns immer wieder stärkt, auch sonntags mal aufzustehen ;-)

Wenn du dich davon überzeugen willst, dann schau dir doch mal unsere Treffen an und komm’ am besten einfach mal vorbei:

Wir treffen uns ca. einmal im Monat, freitags von 16:30 Uhr bis 18 Uhr, im Jugendheim am Dom. In unseren Gruppenstunden üben wir natürlich die Dienste für die Gottesdienste. Aber wir haben vor allem viel Zeit für witzige Spiele, Aktionen und vieles mehr. Am wichtigsten ist dabei unsere Gemeinschaft, die wir auch jedes Jahr bei einem Messdienerwochenende, dem sogenannten „MeWo“, noch einmal verstärken. Auf dem MeWo erwartet uns eine große Nachtwanderung oder ein Lagerfeuer, große Geländespiele und Ausflüge in die Umgebung und auch etwas geistliche Arbeit und ein Gottesdienst.

Zum Messdienersein gehört aber auch „seine Pflicht zu erfüllen“ und regelmäßig zu ministrieren, wie oben schon gesagt wurde. Dafür haben wir einen Messdienerplan in dem jeder Messdiener seine Dienste einsehen kann, das sollte aber nicht öfter als alle 3-4 Wochen sein :-)

Derzeit werden unsere Gruppenstunden von unserer 5-köpfigen Teamerrunde geplant. Wir 5, Ines, Michi, Cathi, Theresa und Karina, sind natürlich auch gerne Ansprechpartner, wenn es um Fragen rund ums Messdienersein geht. Also sprecht uns einfach an, wenn ihr uns seht.

Wenn du Lust hast Messdiener bei uns zu werden, dann melde dich doch einfach (per E-Mail) bei unseren Jugendsprecherinnen / Oberministrantinnen Karina und Theresa! Und keine Sorge, wir freuen uns über jeden neuen Messdiener, egal ob jung oder alt ;-)

Weiterlesen ...Wir Messdiener aus den Kirchorten Dom, St. Walburgis und St. Markus sind am 25. Mai 2018 zu unserem 3. „MeWo“ aufgebrochen.

Mit 18 Personen ging es, in 2 Kleinbussen verpackt, los, Richtung Kirchähr, wo wir im Karlsheim ein gemeinsames Wochenende verbracht haben. Bereits nach einer knappen Stunde waren wir endlich da und haben bei guten 30° C die Busse ausräumen müssen. Das war wärmer als erwartet, doch eine Abkühlung gab’s gleich danach beim Warten durch den Bach.

Nachdem auch die letzten ihre Zimmer bezogen haben ging es endlich los und wir haben uns erstmal alle kennengelernt, schließlich sieht man die anderen Kirchorte nur wenige Male im Jahr. Bei dem tollen Wetter haben wir bis spät abends noch draußen gesessen und gespielt. Da war es verständlich, dass am nächsten Tag einige immer noch am Frühstückstisch gedöst haben... Doch nach dem großen Geländespiel, wo jeder mal seine Ohren, Nase und seinen Tastsinn unter Beweis stellen konnte, waren alle wieder fit und haben gemeinsam den Schatz erobert und wieder mal bewiesen: Wir Messdiener schaffen echt alles!

Am Samstag sind wir noch in den Tierpark in Gackenbach gefahren und waren alle ganz begeistert, als die freilaufenden Rehe praktisch neben uns standen und wahrscheinlich steht’s nach Essen gesucht haben. Auch die Braunbären und viele Wildarten konnten wir aus nächster Nähe sehen. Das Highlight war dann aber doch die Sommerrodelbahn, wo wir alle zum Teil auch öfter langgesaust sind. Nach diesem krönenden Abschluss haben wir dann auch die Heimfahrt angetreten, damit alle auch bei der Nachtwanderung wieder fit sind! Auch in der Nachwanderung wurden unsere Sinne geschickt einer Prüfung unterzogen. Nachdem wir erschöpft aber auch begeistern am späten Abend von der Nachtwanderung zurückkamen, war es kein Wunder, das viele doch etwas schneller eingeschlafen waren.

Natürlich haben wir auch in einer Andacht und einem Gottesdienst am Sonntag über unsere Erlebnisse gesprochen und gesungen und das Thema des Kennenlernens unserer Sinne, das sich durch das gesamte Wochenende gezogen hat, noch einmal genauer betrachtet.

So kamen wir am Sonntagnachmittag wieder in Wetzlar an und wussten alle etwas mehr über unsere Stärken und Schwächen Bescheid, aber vor allem war eins klar: Wenn wir zusammenhalten bestehen wir jede Prüfung!

Weiterlesen ... Weiterlesen ... Weiterlesen ...

Weiterlesen ...Am Sonntag, den 04. Oktober feierte die Katholische Domgemeinde in Wetzlar ein besonderes Erntedankfest mit der Einführung neuer Ministrantinnen und Minstranten sowie einem Wechsel im Amt der Oberministrantin.

 

 

 

Weiterlesen ...Vom 27. 7. bis 2.8.2014 verbrachten 8 ältere Messdienerinnen und Messdiener aus dem Pastoralen Raum eine gemeinsame Woche in der Jugendherberge auf Borkum. Neben gemeinsamen Aktivitäten im Watt, am Strand und auf der ganzen Insel standen auch Gesprächsrunden, Besinnung und Gottesdienste mit Kpl. Christian Fahl auf dem Programm.

Weiterlesen ...Auch dieses Jahr waren wir am 22.05.2009 im Europapark Rust.

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen ...

Zusammen"Silver Star rocks Bimmelbahn..."

mit den Ministrant/innen aus St. Walburgis waren wir am 02.05.2008 im Europapark Rust. Bereits in 2007 war's ein Erfolg - und am 02.05.2008 sicher nicht schlechter, wenn man die Berichte der Teilnehmer liest...

 

Informationen

Downloads
Informationen