Menu
LogoWeb

Katholische Pfarrei
Unsere Liebe Frau Wetzlar

IMG 20141206 194707 445aAm 06.12.2014 war hoher Besuch angesagt: Der Ministerpräsident des Landes Hessen, Volker Bouffier, hatte unseren Dom für sein Weihnachtskonzert ausgesucht.

Eingeladen waren etliche Hundert Ehrenamtliche - zahlreich aus dem kirchlichen Bereich, denen mit diesem Konzert ein besonderer Dank gesagt werden sollte.

Die Konzertbesucher wurden durch die beiden Dompfarrer, Jörg Heymer (ev.) und Peter Kollas (kath.) sowie durch den Ministerpräsidenten Volker Bouffier begrüßt.

Das Landesjugendsinfonieorchester unter der Leitung von Nicolás Pasquet und Hans Rückert, der Kammerchor am Wetzlarer Dom unter der Leitung von Dietrich Bräutigam, sowie die Solisten Lutz Mandler (Trompete), Horst Christill und Wigbert Traxler (Klavier) ließen eine ausgewogene Mischung von klassischer und (vor)weihnachtlicher Musik erklingen. Barbara Pfaundler trug das Weihnachtsevangelium nach Lukas und ein Weihnachtsgedicht von J. v. Eichendorff vor. Abgerundet wurde das Programm durch gemeinsame Advents- und Weihnachtslieder.

Nach dem fast zweistündigen Konzert, dem auch Landrat Wolfgang Schuster und Oberbürgermeister Wolram Dette beiwohnten, gab es reichlich Applaus. Die hervorragenden Leistungen des Landesjugendsinfonieorchesters wurden sogar mit standing ovations belohnt.

Die Spenden des Abends für die Aktion "Helft uns helfen" wurde vom Ministerpräsidenten spontan auf 3.000 EUR erhöht.

Anschließend lud Volker Bouffier noch zu einem Umtrunk auf dem Domplatz ein. Glühwein im Ausschank durch Polizeibeamte hatte auch etwas ganz Spezielles...

 

Konzert des Ministerpräsidenten 2014 Konzert des Ministerpräsidenten 2014 Konzert des Ministerpräsidenten 2014
Konzert des Ministerpräsidenten 2014 Konzert des Ministerpräsidenten 2014 Konzert des Ministerpräsidenten 2014
Konzert des Ministerpräsidenten 2014   

Fotos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bericht: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!