Menu
LogoWeb

Katholische Pfarrei
Unsere Liebe Frau Wetzlar

IMG 20210103 181437a

Das neue Jahr 2021 begann in der Pfarrei Unsere Liebe Frau Wetzlar mit einem endgültigen Abschied: Pfarrer Peter Hofacker feierte seine erste und gleichzeitig die letzte Messe in St. Elisabeth.
Mehrere Jahre hatte die Pfarrei versucht, das Areal St. Elisabeth zu veräußern, weil das Bistum Limburg seit über 12 Jahren keine Geldmittel für den Unterhalt der Kirche mehr zur Verfügung stellte.

Im letzten Jahr gelang es, die Kirche an die Koptisch-Orthodoxe Diözese Süddeutschland ( St. Antonius Kloster Kröffelbach) zu verkaufen. Zur Freude alle kann St. Elisabeth weiterhin als christliche Kirche erhalten werden.

Am 3.1.2021 wurde ein emotionaler Abschiedsgottesdienst gefeiert. Wegen der Corona-Beschränkungen konnten lediglich 40 Besucher am Gottesdienst teilnehmen, die sich mit St. Elisabeth sehr verbunden fühlen.
Pastoralreferent Joachim Schaefer und das Ehepaar Berger übernahmen die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes mit Gesang und Gitarrenspiel.
Joachim Schaefer erinnerte in der Predigt an die vielen Gottesdienste, besonders die Familiengottesdienste und Taufen, die in St. Elisabeth gefeiert wurden. Als Ort der Glaubensvermittlung war St. Elisabeth vielen Menschen zur Heimat geworden, ein fester Bestandteil im Westend. Joachim Schaefer erinnerte auch an die Priester und Kapläne, die in St. Elisabeth Eucharistie gefeiert und Sakramente gespendet haben.
Viele der Anwesenden brachten in den Fürbitten ihre Trauer über den Verlust der Kirche zum Ausdruck, ihre Dankbarkeit über die dort erlebten Gottesdienste und auch die Freude, dass die Kirche von einer christlichen Gemeinde weiter als Gotteshaus genutzt wird.
Vor dem Schlusssegen wurde die Kirche von allen Anwesenden umarmt und mit dem Lied "Nehmt Abschied Brüder " verabschiedet : "Wir ruhen all in Gottes Hand, leb wohl, auf Wiederseh'n".
Nach dem bewegenden Gottesdienst entnahm Herr Pfarrer Hofacker die Reliquien aus dem Altar, die jetzt nach Limburg verbracht werden. Per Dekret hatte das Bistum Limburg die Kirche zu Mitternacht in den profanen Zustand versetzt.
Das Bild der Heiligen Elisabeth sowie die Madonna aus St. Elisabeth werden im Gertrudishaus einen würdigen Platz bekommen und an die Kirche St. Elisabeth erinnern.

Bericht: Mechthild Komesker

Fotos: Mechthild Komesker, Werner Volkmar