Auf dem Weg zu einer erneuerten Kirche
Menu
LogoWeb

Katholische Pfarrei Unsere Liebe Frau Wetzlar


Logo

P1020217Am Abend des 13. Aprils 2018 trafen sich 14 Ehren- und Hauptamtliche aus dem PGR und den Ortsausschüssen, um im Thema der lokalen Kirchenentwicklung in Wetzlar einen weiteren Schritt zu gehen.

Zunächst berichtete Martina Stamm von den Ideen der „Fresh expressions of church“ in der anglikanischen Kirche, die am 26.02.2018 in Wiesbaden-Naurod vorgestellt wurden. Diese „neuen Ausdrucksformen von Kirche“ stellen inzwischen nicht mehr nur ein Randphänomen dar, vielmehr geht es um eine ermutigende Aufbruchsbewegung der anglikanischen Kirche, die auch uns in Deutschland Ideen und Impulse geben könnte (mehr dazu unter: https://kirchenentwicklung.bistumlimburg.de/beitrag/mischwald-statt-monokultur/)

Nach dieser Ermutigung arbeiteten die Teilnehmer*innen ca. eine Stunde mit der Methode „World Cafes“ an der Frage: „Was sind die Stärken unserer einzelnen Kirchorte?“ Dabei gaben immer zunächst die Mitglieder der anderen Kirchorte ihre Einschätzung ab, die erst im letzten Schritt von den Teilnehmer*innen des eigenen Kirchortes ergänzt und kommentiert wurde. Damit war am Ende dieser Phase ein Überblick über unsere Stärken als Pfarrei an den verschiedenen Kirchorten sichtbar.

P1020220Im Anschluss wurden noch einmal die Ergebnisse des letzten Klausurtages vom Oktober 2017 in den Blick genommen und auf dieser Basis Erwartungen der Menschen in Wetzlar an die Kirche formuliert. Pfr. Kollas präsentierte in einer Zusammenfassung der Sinus-Studie 2013 die Grundorientierungen, Werte und Erwartungen der verschiedenen Milieus unserer Gesellschaft an die Kirche. Anschließend verglichen die Teilnehmer*innen diese Erwartungen mit den von ihnen selbst erarbeiteten.

Den Abschluss bildete eine Ideensammlung „Was können wir den Menschen anbieten?“. Sie kann der Ausgangspunkt für die Weiterarbeit an diesem Thema sein.

Bericht: Michael Dörr
Bilder: Martina Stamm

gallery1 gallery1 gallery1
gallery1 gallery1