Aktuelles

Lieder-Tankstelle am 24.03., 15.30 in St. Markus

Ihr habt Lust, neue Songs verschiedener Genres kennenzulernen und braucht Inspiration? Dann kommt vorbei!

Kirchliche Stellungnahmen gegen Rechtsextremismus

Nie wieder! - Bistum Limburg setzt Zeichen für Demokratie und gegen Rechtsextremismus

„Nie wieder! – Gemeinsam stark für Demokratie und gegen Rechtsextremismus!“

Mit diesem Leitwort lädt das Bistum Limburg die Pfarreien und Einrichtungen in der Diözese ein, sichtbar Position für Demokratie und gegen Rechtsextremismus zu beziehen.
Das Leitwort wurde grafisch gestaltet und kann ab sofort von Haupt- und Ehrenamtlichen für die sichtbare Kommunikation genutzt werden. Pfarreien und Einrichtungen können größtenteils kostenlos Banner und Fahnen bestellen, um diese an Kirchen und kirchlichen Gebäuden aufzuhängen und so ein öffentlich wahrnehmbares Zeichen zu setzen. Bischof, Bistumsleitung und Diözesansynodalrat unterstützen die Initiative und bitten darum, die Aktion nach Kräften zu unterstützen.

Wachsam sein und sich einsetzen

„Als Christinnen und Christen müssen wir wachsam sein und alle Formen des Extremismus mit Nachdruck zurückweisen und uns für Menschenwürde, Gleichheit, Vielfalt und Solidarität einsetzen“, heißt es im Aufruf zur Aktion. Die deutschen Bischöfe haben auf ihrer Frühjahrsvollversammlung unmissverständlich festgestellt, dass völkischer Nationalismus mit dem christlichen Gottes- und Menschenbild unvereinbar ist. Politische Angebote von Rechtsaußen seien abzulehnen, da sie mit einer freiheitlichen und demokratischen Gesellschaft nicht zusammenzubringen seien und dem christlichen Gottes- und Menschenbild widersprächen. Ohne ein umfassendes Verständnis der Menschenwürde gebe es kein freiheitliches und gerechtes Zusammenleben.

„Leisten wir alle Widerstand, wenn Menschenwürde und Menschenrechte in Gefahr geraten! Engagieren wir uns gemeinsam aktiv für die freiheitliche Demokratie. Lassen Sie uns als Kirche von Limburg mit der Aktion ‚Nie wieder! – Gemeinsam stark für Demokratie und gegen Rechtsextremismus!‘ ein sichtbares Zeichen setzen“, so der Aufruf des Bistums.

Das Material gibt es im Internet unter bistumlimburg.de/niewieder.

Eindeutige ökumenische Stellungnahmen gegen Rechtsextremismus

Die evangelischen Landeskirchen und die katholische Bischofskonferenz sind sich einig in ihren Stellungnahmen gegen Rechtsextremismus und gegen die Wahl der AFD. Beide großen Kirchen sehen in den Grundlagen dieser Partei das christliche Menschenbild angegriffen und die demokratische Grundordnung in Gefahr. Daher rufen Sie zur Stärkung der Demokratie auf und sehen keine Möglichkeit, dass kirchlich Angestellte rechtsextrem agieren dürfen. Lesen Sie mehr:

Haushalt 2024 kann eingesehen werden

Die Planungsrechnung für das Jahr 2024 wird vom 26.02.2024 bis zum 11.03.2024 im Pfarrbüro veröffentlicht.

"Abschied vom Pazifismus?" - Buchvorstellung und Diskussion

mit Dr. Johannes Ludwig am Montag 11. März - 19 Uhr, Gertrudishaus, Kirchgasse 4, Wetzlar

Gemeindefahrt ins Burgund September 2024

6-tägige Busreise vom 09.09. - 14.09.2024:

Zwischen Wasser und Licht: Kultur, Klöster und Köstlichkeiten2024 Burgundreise

 

Besonderer Hinweis: Informationstreffen am Montag, 8. April um 19.30 Uhr im Gertrudishaus.

Ausschreibung und Anmeldung

Fasten für das Klima: Soviel du brauchst …

Ökumenisches Bündnis lädt dazu ein, den Klimaschutz ins Zentrum der Fastenzeit zu stellen.

Aktion 7 Wochen für Paare und Familien

„Lasst uns die Fastenzeit mit einem Traum beginnen!“, so startet 2024 die Aktion „7 Wochen Lebens(t)räume“ der Arbeitsgemeinschaft für katholische Familienbildung e.V. (AKF).

Katholische Pfarrei Unsere Liebe Frau Wetzlar

Goethestr. 2, 35578 Wetzlar
Tel.: 06441-445580, Fax: - 4455830,
pfarrei@dom-wetzlar.de

Bankverbindung

Kath. Kirchengemeinde Unsere Liebe Frau Wetzlar
Sparkasse Wetzlar
IBAN: DE62 5155 0035 0010 0246 44
BIC: HELADEF1WET

Pfarrbüros und Öffnungszeiten

Zentrales Pfarrbüro am Dom, Goethestr. 2, 35578 Wetzlar
Tel. 06441 445580 / Fax 06441 4455830, pfarrei@dom-wetzlar.de
Mo., Di., Do.:  09 – 12 Uhr und 14 – 17 Uhr
Fr.: 09 – 12 Uhr,

St. Bonifatius, Volpertshäuser Str. 1, 35578 WZ (Wohnstadt)
Tel: 06441 4455840 / Fax 06441 77892
Di. 10 – 12 Uhr

St. Markus, Berliner Ring 64 (Gemeindezentrum), 35576 WZ (Dalheim)
Tel.: 06441 4455845
Do.: 14 – 16 Uhr

St. Walburgis, Gutleutstr. 3, 35576 WZ (Niedergirmes)
Tel. 06441 32207
Mo.: 15 – 17 Uhr

Informationen